Startseite
Über...
Zitate
Gedichte
Archiv
Gästebuch
Kontakt



designed by
Meril Tinnuwen


2012/2013

Hallo zusammen!
Da ich ja schon lange nichts mehr von mir hören lassen habe, nehme ich nun den Neujahrstag zum Anlass, mal wieder zu bloggen.

2012 war für mich ein erfolgreiches Jahr. Ich habe meine Abschlussprüfung mit einer 2 bestanden und wurde (vorerst) für ein Jahr befristet übernommen - zwar nicht wie geplant in der Personalabteilung, sondern im Versand, aber ist auch okay. Der Personalchef meinte aber, er wolle mich, so lange es geht, in der Firma halten, da man gute Fachkräfte immer gebrauchen könne. Wenn ich Interesse an einer Weiterbildung oder an einem nebenberuflichen Studium hätte, könne ich mich jederzeit mit ihm in Verbindung setzen, damit wir über die Finanzierung und evtl. die Organisation (z.B. Teilzeitarbeit) sprechen.
Nach der Ausbildung habe ich mir erst mal ein neues Auto gekauft.
Gegen Ende des Jahres äußerte David den Wunsch, von zu Hause auszuziehen, was ich total verstehen kann. Im Grunde habe ich ja nichts gegen meine Schwiegereltern in spe, aber rund um die Uhr würde ich es auch nicht mit denen aushalten. Bei uns im Ort wäre eine schöne Wohnung frei, aber die ist nicht gerade günstig und wir hätten ja auch viel Platz in unserem Dachgeschoss.
Der Ausbau wäre langfristig gesehen auch günstiger als eine Mietwohnung. Da hätten wir echt mehr davon. Nur mein Vater ist momentan vom Ausbauen nicht sonderlich begeistert. Er hat angeblich Angst, er müsse uns das alles finanzieren - was natürlich totaler Quatsch ist. Er hat sich auch schon beim Kauf meines Autos so drangestellt... Ich hätte alles direkt bezahlen können, aber meine Mutter wollte nicht, dass ich an mein Erspartes gehe. Also hat sie mir das Geld vorgestreckt und ich habe es in monatlichen Raten abbezahlt. Und Papa hatte Angst, es würde Jahre dauern, bis sie das Geld zurückbekommt - dabei waren es fünf Monate.

Pläne für 2013:
- Papa vom Ausbau des Dachgeschoss überzeugen (oder  - im äußersten Notfall - in die teure, aber schöne Wohnung ziehen; immerhin werden wir dieses Jahr 25 und da wird es so langsam mal Zeit für eigene Räume; und Davids Eltern würden mal begreifen, dass wir erwachsen sind)
- Sommerurlaub in Irland, Frankreich oder Schweden (da wollte ich schon immer mal hin)
- im Oktober evtl. Weiterbildung zur Betriebswirtin beginnen

So, das war's dann mal wieder. Viel Glück für 2013 an alle.

1.1.13 17:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de